Neuer Hexakopter für das VideoMediaTeam

July 22nd, 2010 by Speedy Leave a reply »

Die letzten 2-3 Wochen habe ich für das VideoMediaTeam einen Hexakopter gebaut. Im Wesentlichen besteht der ganze Kopter aus Standardbauteilen aus dem Mikrokopter Shop mit Ausnahme der Motoren (AXI).

Sender

Als Fernsteuerung ist die MX16s (35MHz Band) von Graupner im Einsatz, welche später auch noch mit dem Jeti System auf 2,4 GHz umgerüstet werden könnte. Zu beachten ist, daß der Senderakku das erste Mal mit 150 mA über einen Zeitraum von 12 Stunden geladen wird. Um den Sender mit dem Mikrokopter verwenden zu können muss noch auf dem Linken Stick die Feder ausgehängt bzw. montiert werden, damit der Stick nicht selbstständig zurück in die “0-Stellung” gelenkt wird. (Es gibt ja kein Negativ Gas/Pitch beim Mikrokopter, also ist der Stick ganz unten auch Gas Null)

Ladegerät

Als Ladegerät ist das ULTRAMAT 14 plus von Graupner in Verwendung welches mit jeglichen Akkutypen zurecht kommt. (Senderakku: NiMH, Flugakku LiPo)

AXI Motoren

Der erste Schritt war die Montage der Motoren. Dazu wurden die LED, Motor und Buzzer Kabel in die jeweiligen Ausleger eingezogen.

Kamerahalterung HiSight II

Zur Erholung nach dem Kabelwirrwarr und hin- und herquetschen der Kabel wurde die Kamerahalterung HiSight II mit Nick- und Rollkompensation zusammengebaut und geklebt.

Montage der Ausleger, FlightCtrl, BlCtrl

Ein weiterer Schritt war die Montage der Ausleger und das sortieren der verschiedensten Anschlusskabel.

Als nächstes wurde die FlightCtrl ME vervollständigt

Montage der BlCtrl an die Verteilerplatine

Montage der Verteilerplatine sowie der FlightCtrl an die Rahmenkonstruktion

Nach dem Anlöten der Motor, LED und Buzzer-Kabel an die Elektronik wurde dann noch die NaviCtrl sowie das GPS montiert.

Anschließend ging es ans lackieren der Abdeckhaube, dremeln der Ausnehmungen der Haube und bohren der Befestigungslöcher – fertig ist der HEXA

Natürlich wurde dieser Mikrokopter auch für die kommerzielle Nutzung für Luftbilder und Videos von HiSystems bzw. Holger und Ingo vom Mikrokopter Shop lizenziert.

Advertisement

4 comments

  1. Rene says:

    Wie lange dauert ein Aufbau dieses Models? Was heißt lizensiert? Ist dies notwendig um in Österreich zu fliegen?

  2. Speedy says:

    Die Dauer des Aufbaus für so ein Modell ist von den Vorkenntnissen abhängig. Ein Elektroniker sollte ein Komplettpaket in der Grundausstattung in ca. 2 Wochen schaffen. – Es sollte jedoch beachtet werden, dass man sich in das Thema Mikrokopter zuerst instensiv einarbeiten muss. Dies kann dann schon mehrere Wochen dauern. (Ich bin ja seit 2007 dabei und habe das alles schon “im Blut”)

    Die Nutzung des Mikrokopter Projektes ist für private Zwecke kostenlos. Für eine kommerzielle Nutzung muss eine einmalige Lizenzgebühr an HiSystems (www.mikrokopter.de) bezahlt werden.

  3. eduardo says:

    Hello Speedy … its very strange because i want to pay the license for comercial use and holger not respond my e-mail hehehehe

    i think holger not want my money.

Leave a Reply